Island – Tag 14

Nach einer erholsamen Nacht ging es heute durch die verbleibenden Ostfjorde und dann um die Südostspitze Islands – auf ins Land der Gletscher, denn im Südosten beginnend wälzt sich der Vatnajökull in mehreren Zunge zum Meer.

Das erste Foto für diesen Tag ist die Lagune Lón im Südosten zwischen den beiden steilen Bergen Eystrahorn und Vestrahorn. Hier im Bild das steile Eystrahorn.

Die Lagune ist durch ein langes schmales Haff vom Meer abgetrennt. Das Haff besteht aus schwarzem vulkanischen Gestein, das zu immer kleineren Steinen und schließlich Sand nahe der Küste direkt in der Brandung zermahlen wird. Durch den Sonnenschein und die dunkle Farbe war es sehr warm am Strand, andere Besucher legten sich sogar gemütlich auf den Strand.

Weiter ging es entlang der Gletscher, wo sich immer wieder großartige Ausblicke auf die Eismassen ergaben. Am späten Nachmittag fuhren wir auf einen Campingplatz beim Bauernhof Lambhús – mit einer unschlagbaren Aussicht auf insgesamt drei Gletscherzungen. Im Licht der tief stehenden Sonne viele tolle Anblicke:

Das Vestrahorn zeigte sich schließlich auch noch im „Abendkleid“:

 

1 person likes this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)

What is 10 + 8 ?
Please leave these two fields as-is: