Online-Vortrag zur Finissage / 100 sunsets von Johanna Schlegel

Am Sonntag, den 15. November, werde ich um 19 Uhr anlässlich der Finnisage zur Ausstellung „100 sunsets“ von Johanna Schlegel einen Vortrag halten. Themen sind die Sonne und die Phänomene, die sich rund um einen Sonnenuntergang beobachten lassen.

Die Veranstaltung findet online auf der Plattform BigBlueButton statt und beginnt um 19 Uhr. Der Zugang erfolgt über https://video.hfg-offenbach.de/b/mar-bgq-isf. Auf Facebook findet sich die Veranstaltung ebenfalls.

Die Sonne ist der uns nächste Stern und Quell (fast) allen Lebens unseres Heimatplaneten. Erst seit rund 90 Jahren weiß man woher die Energie der Sonne stammt und hat in den letzten Jahrzehnten viel über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unseres Sterns gelernt.

Wenn die Sonne den Horizont überschreitet, führt das Wechselspiel von Sonnenlicht und irdischer Lufthülle immer wieder zu prächtigen Farbenspielen. Phänomene wie der Venusgürtel, der Grüne Blitz, eine Lichtsäule oder rote Regenbögen zieren dann den Himmel.

Dr. Benjamin Knispel geht in seinem Vortrag auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Sonne und ihre visuellen Phänomene ein. Er nimmt uns mit auf eine Reise an den irdischen Himmel zwischen Tag und Nacht.

Der Talk findet im Rahmen der Ausstellung »100 sunsets« von Johanna Schlegel statt. Die Ausstellung ist bis zum 15. November in der BOX – der Ausstellungsraum im Glasfoyer des Isenburger Schlosses der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach – während der Öffnungszeiten der Hochschule zu sehen. Kuratiert von Ben Livne-Weitzman

Verformte Sonne mit grünem und rotem Saum um 21:22:27 Uhr MESZ. (Bild: B. Knispel)
Verformte Sonne mit grünem und rotem Saum um 21:22:27 Uhr MESZ. (Bild: B. Knispel)

Be the first to like.

Vortrag „Reise durch das Sonnensystem“ im Eilenriedestift

Am 3. September um 18:00 Uhr steht der zweite Vortrag (von insgesamt drei) in meiner kleinen Astronomie-Colleg-Reihe im Eilenriedestift Hannover an. An diesem Abend wird es um unser Sonnensystem gehen.

Schematische (nicht maßstabsgerechte) Darstellung unserer kosmischen Heimat. (Bild: NASA)
Schematische (nicht maßstabsgerechte) Darstellung unserer kosmischen Heimat. (Bild: NASA)

Unser Sonnensystem ist unsere kosmische Heimat, doch nur die Erde ist ein lebensfreundlicher Planet. Wir unternehmen einen reich bebilderten Flug zu den anderen Himmelskörpern unseres Sonnensystems und entdecken wahrhaft außerirdische Welten. Unsere Tour führt vorbei an Gasriesen und Eismonden zu glühend heißen Wüstenplaneten mit Säurewolken.

Wer Interesse hat, ist um 18 Uhr willkommen. Der Eintritt beträgt für Gäste 3,50 €. Auch die Internetseite der Stadt Hannover weist freundlicherweise auf die Veranstaltung hin – auch wenn das Bild nicht ganz zum Thema passt. Und ja: ich habe bereits bescheid gesagt 🙂

1 person likes this post.

Vortrag „Erde und Mond“ im Eilenriedestift

Kurze Meldung in eigener Sache 🙂 Diesen Donnerstag (21. August) werde ich im Colleg des Eilenriedestift Hannover einen Abend mit einem Vortrag über das Erde-Mond-System gestalten.

Simulierter Anblick der Erde und des Monds (winzig klein links unterhalb der Erde).
Simulierter Anblick der Erde und des Monds (winzig kleine Sichel links der Erde).

Er ist der uns nächste natürliche Himmelskörper und nimmt großen Einfluss auf die Erde und unser tägliches Leben – der Mond. Doch woher stammt unser kosmischer Begleiter, warum wendet er uns immer die gleiche Seite zu und wie entstehen die Mondphasen, Sonnen- und Mondfinsternisse? Sind US-amerikanische Astronauten wirklich auf den Mond gelandet?

Wer Interesse hat, ist um 18 Uhr willkommen. Der Eintritt beträgt für Gäste 3,50 €. Das weitere Veranstaltungsprogramm des Eilenriedestifts im August findet ihr hier. Ich kann auch schon mal verraten, dass ich auch noch an zwei weiteren Terminen im Eilenriedestift über astronomische Themen sprechen werde. Merkt euch schon mal den 3. und den 22. September vor.

Be the first to like.

Ich bin unterwegs…

In den kommenden Wochen bin ich unterwegs, gebe öffentliche Vorträge zur Forschung am Albert-Einstein-Institut in Hannover und nehme an einer spannenden Diskussionrunde im Haus der Region in Hannover teil.

Am morgigen Sonntag, den 9. Februar, bin ich gemeinsam mit drei weiteren Teilnehmern im Haus der Region in Hannover um die Frage „Aliens oder andere Antworten – was suchen wir im All?“ zu diskutieren. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Vortragsreihe „Matinee im Foyer“ statt, Beginn ist um 11 Uhr, Details zur Veranstaltung gibt’s hier.

Am Mittwoch, den 12. Februar, bin ich abends in Hildesheim. Dort werde ich auf Einladung der Hildesheimer Gesellschaft für Astronomie über Gravitationswellen-Astronomie berichten. Beginn der Veranstaltung in der VHS Hildesheim ist um 19:00 Uhr.

Am Mittwoch, den 26. Februar, bin ich schließlich in Recklinghausen, um in der Westfälischen Volkssternwarte und dem Planetarium Recklinghausen über das verteilte Rechenprojekt Einstein@Home und dessen Radiopulsar-Entdeckungen zu sprechen. Mein Vortrag beginnt um 19:30 Uhr und trägt den Titel „Astrophysik auf dem Heim-PC mit Einstein@Home Radiopulsare entdecken“.

Ich freue mich auf alle Veranstaltungen und bin gespannt, welche Fragen und Diskussionen mit den Besuchern und Teilnehmern vor Ort entstehen werden.

Be the first to like.