Wettererfassung

Aus meinem generellen Interesse an allen Phänomenen der Natur erwächst auch eine Faszination für das Geschehen in unserer irdischen Lufthülle und ihrer Phänomene.

Ich benutze eine automatische Wetterstation zur Überwachung und Aufzeichnung des Wetters. Ich habe mich für das Modell Vantage Vue der US-amerikanischen Firma Davis entschieden, das mir als als guter Kompromiss zwischen Preis und Leistung erscheint. Die externe Messeinheit ist auf einem Mast auf dem Dach meines Wohnhauses montiert, um eine akzeptable Messung des Windes zu ermöglichen. Durch die Kombination aller Messeinheiten für Wind, Temperatur, Luftfeuchte und Regen in einem Gerät ist es nicht möglich alle Messgrößen WMO-konform zu messen. Dennoch ist die Erfassung meteorologischer Messwerte in urbanen Umgebungen und die Verdichtung des allgemeinen Messnetzes erstrebenswert.

Die Außensensoreinheit der Davis Vantague Vue mit Sensoren für Wind, Niederschlag, Lufftemperatur und -feuchte
Die Außensensoreinheit der Davis Vantague Vue mit Sensoren für Wind, Niederschlag, Lufftemperatur und -feuchte

Die Außeneinheit der Wetterstation übermittelt Wind-, Regen, Temperatur- und Feuchtemessungen per Funk an eine in der Wohnung befindliche Konsole. Diese erfasst zusätzlich den Luftdruck (und Innentemperatur und -feuchte). Aus dieser Konsole können die Messwerte mit der Hilfe eines USB-Datenloggers ausgelesen werden. Zum Logger muss man leider eine Software dazukaufen, die ich persönlich aber gar nicht benutzen will. Es sind auch Baupläne für selbstgebaute OpenSource-Looger-Alternativen im Netz zu finden, aber mein Versuch in diese Richtung hat nicht funktioniert.

Die Innenkonsole der Davis Vantage Vue
Die Innenkonsole der Davis Vantage Vue

Die von meiner Wetterstation erfassten Messwerte werden zusätzlich von einem Wetterserver aufgezeichnet, um sie zu archivieren und via Internet zur Verfügung zu stellen. Ich nutze ein Alix1D, d.h. einen Rechner im miniITX-Format, der mit nur ca. 10 Watt Leistung sehr energiesparend rund um die Uhr laufen kann. Auf diesem Rechner lasse ich die meteohub-Software zur Datenerfassung, -aufbereitung, und -archivierung laufen. Diese Software fasst Daten auf vordefinierbaren Zeitskalen zusammen, produziert Graphen und Tabellen und kann zusätzliche Daten aus der Wetterstation erfassen, die mit der mitgelieferten Konsole nicht darstellbar sind (so z.B. detaillierte Wettervorhersagetexte).

Der Alix1D-Wetterserver, auf dem meteohub zur Datenerfassung läuft
Der Alix1D-Wetterserver, auf dem meteohub zur Datenerfassung läuft. Der Server ist per WLAN über meinem Router mit dem Internet verbunden.

Die aktuellen und aufbereiteten Daten meiner Wetterstation werden mit Hilfe von meteohub außerdem einer Vielzahl von Wetternetzwerken zur Verfügung gestellt, um die bereits bestehenden Amateurmessnetzwerke zu unterstützen. Eine Übersicht der Wetternetzwerke finden Sie hier. Zur Zeit sende ich Daten an Weather Underground, Wedaal, AWEKAS, wetterarchiv, wetterpage24, wetterpool, das englische Met Office und die US-amerikanischen CWOP und weatherbug.

Der WLAN-Router, die Verbindung in die weite Welt des Internets
Der WLAN-Router, die Verbindung in die weite Welt des Internets

Die Messwerte meiner Wetterstation können Sie auf dieser Website hier einsehen. Detaillierte Graphen akkumuliert über verschiedene Zeiträume sind hier. Viel Spaß dabei!