Schlagwort-Archive: Wedemark

Wenn Wolkenstrahlen reflektiert werden…

Neulich konnte ich zufällig ein Phänomen sehen, das ich bislang nur einmal zufällig in Norwegen im Tronheimfjord gesehen hatte (s. meine Bilder hier und hier). Es handelt sich um helle Flecken an der Unterseite von dunklen Wolken bei lockerer Bewölkung und tiefem Sonnenstand. Die Bilder unten zeigen den Effekt aufgenommen aus Elze in der Wedemark am 19. April.

Blick grob nach Westen am 19. April 2017 um 18:32 Uhr. (Bild: B. Knispel)
Blick grob nach Westen am 19. April 2017 um 18:32 Uhr. (Bild: B. Knispel)
Blick grob nach Westen am 19. April 2017 um 18:33 Uhr. (Bild: B. Knispel)
Blick grob nach Westen am 19. April 2017 um 18:33 Uhr. (Bild: B. Knispel)

Was hier passiert, ist vermutlich dass durch Wolkenlücken fallendes Sonnenlicht (also „Wolkenstrahlen“ aus einer anderen Perspektive) an Wasseroberflächen reflektiert wird und so seinen Weg an die Unterseite der Wolken findet.

Wenn Wolkenstrahlen reflektiert werden… weiterlesen

1 person likes this post.

Silberreiher auf dem Dach

Das sieht man auch nicht jeden Morgen beim Zähneputzen… da landet doch beim Nachbarn auf dem Dachfirst des Anbaus in aller Ruhe ein Silberreiher, putzt sich erstmal, guckt sich die Umgebung an und bleibt rund fünf Minuten sitzen bevor er weiterfliegt.

Silberreiher in Elze (Wedemark). Bild: B. Knispel
Silberreiher in Elze (Wedemark). Bild: B. Knispel

Sonst kenne ich diesen Kollegen ja immer nur von den täglichen S-Bahn-Fahrten, die an einigen Forellenteichen vorbeiführen. Dort lässt es sich vermutlich auch besser aushalten (und schlemmen) als auf einem Dachfirst, aber heute zog es den Vogel offensichtlich mal ins Dorf.

Silberreiher in Elze (Wedemark). Bild: B. Knispel
Silberreiher in Elze (Wedemark). Bild: B. Knispel
Silberreiher in Elze (Wedemark). Bild: B. Knispel
Silberreiher in Elze (Wedemark). Bild: B. Knispel
1 person likes this post.

Start ins Jahr 2017: Der Mond besucht die Venus

Am ersten Tag des neuen Jahres, der fast komplett wolkig-grau war, zeigte sich am frühen Abend dann doch noch die Mondsichel, die heute ein gutes Stück weiter an die strahlende Venus herangerückt war. Auch wenn der Himmel nicht perfekt transparent, sondern leicht diesig war, war die himmlische Begegnung wie immer ein schöner Anblick.

Venus und die Sichel des zunehmenden Monds am 1. Januar 2017 um 17:18 Uhr MEZ. Bild: B. Knispel
Venus und die Sichel des zunehmenden Monds am 1. Januar 2017 um 17:18 Uhr MEZ. Bild: B. Knispel
Venus und Mond in der „Nahansicht“ gegen 17:20 Uhr MEZ. Bild: B. Knispel
Venus und Mond in der „Nahansicht“ gegen 17:20 Uhr MEZ. Bild: B. Knispel
Be the first to like.