Schlagwort-Archive: Astrofotografie

Mars, Jupiter und der Mond am Morgenhimmel im Januar 2018

Anfang Januar 2018 zeigten sich am Morgenhimmel zwei Planeten eng nebeneinander. Jupiter und Mars standen am 7. Januar weniger als einen halben Vollmonddurchmesser von einander getrennt – leider war es an diesem Morgen gerade bewölkt. Einen Tag zuvor gelang es mir jedoch das Planetenpaar gegen 7 Uhr MEZ zu fotografieren:

Der gelblich-weiße Jupiter (links) und der rötliche Mars am Morgenhimmel des 6. Januar 2018. (Bild: B. Knispel)
Der gelblich-weiße Jupiter (links) und der rötliche Mars am Morgenhimmel des 6. Januar 2018. (Bild: B. Knispel)
Wo ist was? Wo ist was? (Bild: B. Knispel)
Wo ist was? (Bild: B. Knispel)
Ein Ausschnitt aus dem vorherigen Bild zeigt alle vier großen Jupitermonde neben dem Planeten und direkt daneben den Mars. (Bild: B. Knispel)
Ein Ausschnitt aus dem vorherigen Bild zeigt alle vier großen Jupitermonde neben dem Planeten und direkt daneben den Mars. (Bild: B. Knispel)

Am 11. Januar trat schließlich noch der Mond zu dem Planetenpaar, das  sich an diesem Tag schon wieder weiter von einander entfernt hatte:

Mond mit Erschein, Jupiter mit Monden und Mars am Morgen des 11.1.2018 gegen 6:50 Uhr. (Bild: B. Knispel)
Mond mit Erschein, Jupiter mit Monden und Mars am Morgen des 11.1.2018 gegen 6:50 Uhr. (Bild: B. Knispel)
Wo ist was? Mond mit Erschein, Jupiter mit Monden und Mars am Morgen des 11.1.2018 gegen 6:50 Uhr. (Bild: B. Knispel)
Wo ist was? Mond mit Erschein, Jupiter mit Monden und Mars am Morgen des 11.1.2018 gegen 6:50 Uhr. (Bild: B. Knispel)
Mond mit Erschein, Jupiter mit Monden und Mars am Morgen des 11.1.2018 gegen 6:50 Uhr. (Bild: B. Knispel)
Mond mit Erschein, Jupiter mit Monden und Mars am Morgen des 11.1.2018 gegen 6:50 Uhr. (Bild: B. Knispel)
Be the first to like.

Planetenparade mit Mond am Morgenhimmel

Mitte September treffen sich am Morgenhimmel die Planeten Merkur, Venus und Mars. Während die letzten beiden noch länger zusehen werden, gibt Merkur eines seiner wie üblich kurzen Gastspiele am Morgenhimmel. Heute, am Morgen des 16.9., stand der abnehmende Mond noch in respektvollem Abstand, wird aber in den kommenden Tagen nah an den drei Planeten vorbeiziehen.

Von oben rechts nach unten links: Mond mit Erdschein, Venus, Merkur und Mars um 5:51 Uhr MESZ. Die letzten beiden stehen direkt am Horizont mittig zwischen den beiden Windrädern. (Bild: B. Knispel)
Von oben rechts nach unten links: Mond mit Erdschein, Venus, Merkur und Mars um 5:51 Uhr MESZ. Die letzten beiden stehen direkt am Horizont mittig zwischen den beiden Windrädern. (Bild: B. Knispel)
Detailblick auf die drei Planeten um 6:00 Uhr MESZ. (Bild: B. Knispel)
Detailblick auf die drei Planeten um 6:00 Uhr MESZ. (Bild: B. Knispel)

Planetenparade mit Mond am Morgenhimmel weiterlesen

Be the first to like.

Bilder von den Rothenfelser Sternstunden

 Einzelbild vom Großen Bären mit dem Kometen 41P (grüner Klecks) zwischen den Sternen an der oberen Kastenkante. Bild: B. Knispel
Einzelbild vom Großen Bären mit dem Kometen 41P (grüner Klecks) zwischen den Sternen an der oberen Kastenkante. Bild: B. Knispel
Aus 20 Einzelaufnahmen zusammengerechnetes Bild mit einer Gesamtbelichtungszeit von 4:20 min. Bild: B. Knispel
Aus 20 Einzelaufnahmen zusammengerechnetes Bild mit einer Gesamtbelichtungszeit von 4:20 min. Bild: B. Knispel

Auf den folgenden Bildern sind schwache leicht rötliche Bänder am Himmel zu erkennen, bei denen es sich vermutlich um Nachthimmellicht (auch „Airglow“) handelt. Unter dem recht dunklen Himmel (21,2 mag/arcsec^2) kann dies durchaus so auffallen.

 Ganzhimmelsaufnahme am ersten Beobachtungsort. Bild: B. Knispel
Ganzhimmelsaufnahme am ersten Beobachtungsort. Bild: B. Knispel
 Ganzhimmelsaufnahme am zweiten Beobachtungsort. Bild: B. Knispel
Ganzhimmelsaufnahme am zweiten Beobachtungsort. Bild: B. Knispel
 Sternenhimmel Richtung Westen mit Aufhellung durch vermutlich Aschaffenburg. Im Vordergrund die fleißigen AstronomInnen. Bild: B. Knispel
Sternenhimmel Richtung Westen mit Aufhellung durch vermutlich Aschaffenburg. Im Vordergrund die fleißigen AstronomInnen. Bild: B. Knispel
 Der Offene Sternhaufen Praesepe im Sternengewimmel über den TeilnehmerInnen der Tagung. Bild: B. Knispel
Der Offene Sternhaufen Praesepe im Sternengewimmel über den TeilnehmerInnen der Tagung. Bild: B. Knispel
 Jupiter und Spica am etwas aufgehellten Horizont. Bild: B. Knispel
Jupiter und Spica am etwas aufgehellten Horizont. Bild: B. Knispel
2 people like this post.

Merkur aus Rothenfels

Ich bin aktuell auf der Burg Rothenfels auf der Sternstunden-Tagung, die dieses Jahr passenderweise mit dem Astronomietag und einer schönen Abendsichtbarkeit des Merkur zusammenfällt. So zeigte sich der Planet dann auch zuverlässig gut mit freiem Auge sichtbar am Abendhimmel – hier aus dem Fenster des Vortragssaals.

Merkur um 19:19 Uhr MEZ (direkt oberhalb des Kichturms). Bild: B. Knispel
Merkur um 19:19 Uhr MEZ (direkt oberhalb des Kichturms). Bild: B. Knispel
Merkur strahlt deutlich klarer um 19:39 Uhr MEZ am dunkleren Abendhimmel. Bild: B. Knispel
Merkur strahlt deutlich klarer um 19:39 Uhr MEZ am dunkleren Abendhimmel. Bild: B. Knispel
1 person likes this post.