Archiv für den Monat: August 2017

Mondfinsternis am 7. August 2017

Heute Abend konnte direkt nach Aufgang des Mondes das Ende einer partiellen Mondfinsternis im Kernschatten der Erde gesehen werden. Hier in der Wedemark hatte ich recht gute Bedingungen um an einer Feldweggabelung in fußläufiger Entfernung von daheim die Finsternis zu beobachten und zu fotografieren.

Wir haben die Beobachtung einfach mit dem „Einschlafspaziergang“ unserer vier Monate alten Tochter verbunden, die das Naturschauspiel allerdings im „Marsupi“ an mir geschnallt verschlief.

Um 21:01 Uhr lugt der Mond erstmals über den horizontnahen Wald. Die Verdunklung durch den Erdschatten ist andeutungsweise zu erkennen. (Bild: B. Knispel)
Um 21:01 Uhr lugt der Mond erstmals über den horizontnahen Wald. Die Verdunklung durch den Erdschatten ist andeutungsweise zu erkennen. (Bild: B. Knispel)
Um 21:03 Uhr steht der teilverfinsterte Mond komplett über dem Waldstück. (Bild: B. Knispel)
Um 21:03 Uhr steht der teilverfinsterte Mond komplett über dem Waldstück. (Bild: B. Knispel)
Erst um 21:11 Uhr hat sich der verfinsterte Mond aus einem Wolkenfeld gelöst. (Bild: B. Knispel)
Erst um 21:11 Uhr hat sich der verfinsterte Mond aus einem Wolkenfeld gelöst. (Bild: B. Knispel)
21:12 Uhr: Die Finsternis ist eindeutig zu erkennen, aber es sind nur noch 6 Minuten bis zum Ende. (Bild: B. Knispel)
21:12 Uhr: Die Finsternis ist eindeutig zu erkennen, aber es sind nur noch 6 Minuten bis zum Ende. (Bild: B. Knispel)
Anblick der Mondfinsternis um 21:13 Uhr in der Wedemark. (Bild: B. Knispel)
Anblick der Mondfinsternis um 21:13 Uhr in der Wedemark. (Bild: B. Knispel)
Mondfinsternis um 21:14 Uhr in der Wedemark. (Bild: B. Knispel)
Anblick der Mondfinsternis um 21:14 Uhr in der Wedemark. (Bild: B. Knispel)
Mondfinsternis um 21:15 Uhr in der Wedemark. Der Mond wird zunehmend heller gegenüber dem Dämmerungshimmel. (Bild: B. Knispel)
Mondfinsternis um 21:15 Uhr in der Wedemark. Der Mond wird zunehmend heller gegenüber dem Dämmerungshimmel. (Bild: B. Knispel)
Um 21:16 Uhr sind es nur noch zwei Minuten bis zum Ende der Finsternis. (Bild: B. Knispel)
Um 21:16 Uhr sind es nur noch zwei Minuten bis zum Ende der Finsternis. (Bild: B. Knispel)
Um 21:18 Uhr, kurz vor dem Verlassen des irdischen Kernschattens. (Bild: B. Knispel)
Um 21:18 Uhr, kurz vor dem Verlassen des irdischen Kernschattens. (Bild: B. Knispel)
Um 21:20 Uhr verfinstert der Rand des irdischen Halbschattens noch die „rechte untere“ Ecke des Mondes. (Bild: B. Knispel)
Um 21:20 Uhr verfinstert der Rand des irdischen Halbschattens noch die „rechte untere“ Ecke des Mondes. (Bild: B. Knispel)
Halbschatten-Mondfinsternis mit Windrad. (Bild: B. Knispel)
Halbschatten-Mondfinsternis mit Windrad. (Bild: B. Knispel)
4 people like this post.

Grünspecht in Nachbars Garten

Nachdem ich im Winter zufällig einen Kernbeißer im Garten eines Nachbarn beobachten konnte, gab es nun heute eine weitere glückliche ornithologische Beobachtung. Zufällig beim Blick aus dem Badezimmerfenster entdeckte ich auf der Rasenfläche eines anderen Nachbarn einen Grünspecht, der im Rasen – womöglich nach Ameisen – stocherte:

Grünspecht in der Wedemark. (Bild: B. Knispel)
Grünspecht in der Wedemark. (Bild: B. Knispel)

Grünspecht in Nachbars Garten weiterlesen

1 person likes this post.