„Verendende“ Gewitterzelle über Elze

Der Spätfrühling/Frühsommer hat uns bislang ja wiederholt mit kräftigen Gewittern versorgt. Bislang ist die Wedemark recht gut verschont worden, was bedeutet, dass mir natürlich keine spektakulären Bilder gewaltiger Gewitterzellen gelingen konnten. Am Samstagabend (18. Juni) zog dann von Neustadt her eine recht kompakte Zelle heran und das Abendlicht war schön. Doch auf dem Weg in die Wedemark verlor das Gewitter an Energie, bot aber noch einen ganz netten Anblick, bevor ein starker Regen einsetzte:

IMG_4698
Da kommt die Gewitterzelle… (Bild: B. Knispel)
IMG_4700
…sie rückt näher und näher vonSüdwesten her. (Bild: B. Knispel)

IMG_4702
Hinter der Front beim Blick nach Norden über dem Nachbarshaus einige Mammati. (Bild: B. Knispel)
IMG_4704
Und auch über unserem Häuschen ein „dramatisches“ Wolkenbild mit ein paar Mammati. (Bild: B. Knispel)

Direkt nach dem letzten Bild setzte ein leichter Regen ein, der bald in einen kräftigen Platzregen überging, der rund sieben Millimeter Niederschlag in einer Viertelstunde brachte.

Hier ist noch das passende Bild des Regenradars von kachelmannwetter.

px250_2016_06_18_79_1900
Der Beobachtungsort (Elze in der Wedemark) befindet sich knapp nördlich des „m“ in Wedemark auf der Karte.
Be the first to like.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)

What is 13 + 3 ?
Please leave these two fields as-is: