Grüner Strahl auf Fehmarn

Das Pfingstwochenende verbrachten wir auf Fehmarn, insbesondere um die Vogelwelt der Insel zu beobachten. Neben vielen gefiederten Gesellen kam mir jedoch auch noch ein anderes spannendes Phänomen vor die Linse – ein „Grüner Strahl“, auch als „Grüner Blitz“ bekannt.

Grüner Blitz am 23. Mai 2015 um 21:27:01 MESZ an der Nordküste Fehmarns. (Bild: B. Knispel)
Grüner Blitz am 23. Mai 2015 um 21:27:01 MESZ an der Nordküste Fehmarns. (Bild: B. Knispel)

Bei Sonnenuntergang (ebenso auch beim -aufgang) bewirkt die irdische Atmosphäre (genauer ihre Dispersion, also die farbabhängige Brechung) eine Aufspaltung des Sonnenlichts. Das Bild der Sonne bei verschiedenen Lichtfarben ist also nicht mehr ordentlich überlagert wie das bei hohem Sonnenstand der Fall ist.

Nahe dem Horizont zeigt die Sonnenscheibe daher einen grünen Saum am oberen Rand und einen roten Saum am unteren Rand. Im Extremfall kurz vor dem kompletten Verschwinden der Sonne ist dann nur noch der obere grüne Sonnenrand zu sehen, der kurz grünlich aufleuchtet, bevor auch er verschwindet – der besagte Grüne Strahl oder Grüne Blitz.

Bereits vor dem Sonnenuntergang lassen sich der grüne und der rote Saum und zeitweise sich ablösende grüne (teils auch bläuliche) Segmente von der Sonnenscheibe beobachten. Deren Auftreten hängt von der Schichtung der Luft, die das Sonnenlicht durchläuft, und von deren Dichte und Temperatur ab. Diese beeinflussen alle die Ausbreitung des Lichts und seine Dispersion. Eine ausführliche Beschreibung ist beispielsweise auf den Seiten des Arbeitskreis Meteore e.V. zu finden.

Im Folgenden nun eine Bildersequenz, die eben diese Phänomene zeigt wie sie sich bei Sonnenuntergang am 23. Mai am Nordstrand von Fehmarn am Westrand des Naturschutzgebiets „Grüner Brink“ zeigten.

Grüner (oben) und roter (unten) Saum an der Sonne um 21:21:49 Uhr MESZ. (Bild: B. Knispel)
Grüner (oben) und roter (unten) Saum an der Sonne um 21:21:49 Uhr MESZ. (Bild: B. Knispel)

Je näher die Sonne dem Horizont kommt, des „unförmiger“ wird sie. Die Brechung des Sonnenlichts ist durch die Refraktion nahe des Horizonts winkelabhängig, die  Luftmasse bei horizontnahen Lichtstrahlen nimmt zu und verzerrt so das Sonnenbild.

Verformte Sonne mit grünem und rotem Saum um 21:22:27 Uhr MESZ. (Bild: B. Knispel)
Verformte Sonne mit grünem und rotem Saum um 21:22:27 Uhr MESZ. (Bild: B. Knispel)

Beim folgenden Bild ist auch sehr schön das Glitzern der Ostsee durch die hellen Flecke an einzelnen Wellenstrukturen zu sehen, deren Oberflächen im genau richtigen Winkel stand und so noch einmal Sonnenlicht zu mir reflektierten.

Verformte Sonne mit grünem und rotem Saum um 21:23:26 Uhr MESZ. (Bild: B. Knispel)
Verformte Sonne mit grünem und rotem Saum um 21:23:26 Uhr MESZ. (Bild: B. Knispel)
Grünblaues Segment bei Sonnenuntergang um 21:25:15 Uhr MESZ. (Bild: B. Knispel)
Grünblaues Segment bei Sonnenuntergang um 21:25:15 Uhr MESZ. (Bild: B. Knispel)
Die durch die Refraktion „geplättete“ Sonne um 21:26:32 Uhr MESZ. (Bild: B. Knispel)
Die durch die Refraktion „geplättete“ Sonne um 21:26:32 Uhr MESZ. (Bild: B. Knispel)

Ein Schiff zieht ganz knapp vor dem Zeitpunkt des Grünen Strahls am Horizont vor der Sonne vorbei. Interessanterweise scheint seine Anwesenheit die Luftbrechung noch einmal so zu beeinflussen, dass sich erneut ein roter Rand am Sonnenbild zeigt – eine Folge der heißen Schiffsabgase?

Die Sonne ist fast verschwunden und wird um 21:26:55 Uhr MESZ noch von einem Schiff verfinstert. (Bild: B. Knispel)
Die Sonne ist fast verschwunden und wird um 21:26:55 Uhr MESZ noch von einem Schiff verfinstert. (Bild: B. Knispel)
Um 21:26:58 Uhr MESZ ist der verbleibende Rand der Sonne fast komplett grün, der Beginn des Grünen Strahls. Leider ist das Schiff immer noch im Weg… (Bild: B. Knispel)
Um 21:26:58 Uhr MESZ ist der verbleibende Rand der Sonne fast komplett grün, der Beginn des Grünen Strahls. Leider ist das Schiff immer noch im Weg… (Bild: B. Knispel)
Grüner Blitz am 23. Mai 2015 um 21:27:01 MESZ an der Nordküste Fehmarns. (Bild: B. Knispel)
Grüner Blitz am 23. Mai 2015 um 21:27:01 MESZ an der Nordküste Fehmarns. (Bild: B. Knispel)
Eine Sekunde später, um 21:27:02 Uhr MESZ zeigt sich die letzte Spur des Grünen Strahls, danach ist die Sonne komplett untergegangen. (Bild: B. Knispel)
Eine Sekunde später, um 21:27:02 Uhr MESZ zeigt sich die letzte Spur des Grünen Strahls, danach ist die Sonne komplett untergegangen. (Bild: B. Knispel)
3 people like this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)

What is 8 + 11 ?
Please leave these two fields as-is: