Nordamerikanebel aus Les Vans

Der Nordamerikanebel (NGC 7000) aus dem französischen Les Vans. Belichtung: 47 mal 100 Sekunden bei ISO 2500 an einer EOS 7D. Tair-3 (f=300 mm) bei f/5,6. Stacking mit DeepSkyStacker, Bearbeitung mit Apple Aperture.
Der Nordamerikanebel (NGC 7000) aus dem französischen Les Vans. Belichtung: 47 mal 100 Sekunden bei ISO 2500 an einer EOS 7D. Tair-3 (f=300 mm) bei f/5,6. Stacking mit DeepSkyStacker, Bearbeitung mit Apple Aperture.

Als kleiner Folge-Post zu meinem letzten möchte ich hier eine Astrofotografie des Nordamerikanebels (NGC 7000) mit euch teilen, die mir im gerade beendeten Urlaub gelang. Diesen habe ich nebenbei auch zur Astronomie, genauer gesagt zur Astrofotografie, genutzt. Denn wir verbrachten ihn im Süden von Frankreich, der in seinen dünn besiedelten Gegenden hervorragenden Sternenhimmel bietet. An unserem ersten Aufenthaltsort war der Sternenhimmel hervorragend gut – wie in einem Dorf mit wenigen Häusern in einem abgelegenen Tal zu erwarten. Zu dem Zeitpunkt störte allerdings der gerade erst abnehmende Mond die Beobachtungen.

An einem anderen Ort, dem kleinen Les Vans  – später im Urlaub – hatte ich mehr Glück mit Wetter und Mondlicht und konnte so den Nordamerikanebel unter sehr guten Bedingungen aufnehmen. Ich gewann 47 Einzelaufnahmen von je 100 Sekunden Belichtungszeit (1,3 Stunden Gesamtbelichtungszeit). Ich verwendete meine Canon EOS 7D bei einer Empfindlichkeit von ISO 2500 mit einem Tair-3. Letzteres ist ein in der ehemaligen Sowjetunion einstmals hergestelltes Teleobjektiv mit einer Brennweite von 300 Millimetern, das ich bei f/5,6 verwendete. Nachgeführt wurde auf der mitgenommenen NEQ-3.

Die 47 Bilder wurden mit DeepSkyStacker zusammengerechnet und mit Apple Aperture nachbearbeitet.

Neben NGC 7000 nahm ich noch M 31 und Begleiter, M33, h und chi Per und ein paar weitere Sternfelder bei f=100 mm auf. Diese Bilder werde ich demnächst posten.

2 people like this post.

2 Gedanken zu „Nordamerikanebel aus Les Vans

  1. Wunderschöne Astrofotos! Kannst Du mir vielleicht einen Link per EMail oder FB-PN, mit welchem Teleobjektiv Du die Aufnahmen gemacht hast. dafür schon mal vielen herzlichen Dank vorab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)

What is 2 + 11 ?
Please leave these two fields as-is: