Synscan-Firmware auf Mac OS X aktualisieren

Ich reproduziere hier im wesentlichen die Anleitung zum Update der SynScan-Firmware für astronomische Skywatcher-Montierungen, die bereits auf dieser URL zur Verfügung steht. Ich habe bei dieser Gelegenheit jedoch einige Mac-Spezifika ergänzt. Das ist hilfreich, da die Update-Software üblicherweise nur für Windows zur Verfügung steht.

Die Montierung NEQ 3-2 von Skywatcher auf einem Stahlstativ. Unten in der Mitte die Handsteuerbox, links oberhalb die Motorensteuerung.
Die Montierung NEQ 3-2 von Skywatcher auf einem Stahlstativ. Unten in der Mitte die Handsteuerbox, links oberhalb die Motorensteuerung.

Hier also die Schritt-für-Schritt-Anleitung.

  1. Einen neuen Ordner mit beliebigem Namen, beispielsweise firmware_update, erstellen.
  2. In diesen Ordner den von Skywatcher auf dieser Seite bereit gestellten SynScan Firmware Loader V3.0 (Download) und die aktuelle Firmware (im August 2013 V3.35, Download) kopieren. Beides sind .zip-Dateien, mit Doppelklick oder im Terminal mit unzip entpacken.
  3. Nun die Handsteuerung wie üblich mit eigener Stromquelle (Netzteil, Batterie) verbinden. Wichtiger Sicherheitshinweis: Die Stromversorgung während des folgenden Aktualisierungsvorgangs nicht unterbrechen!
  4. Die Handsteuerung mit dem RJ-11 Stecker und den PC mit dem RS-232 Stecker des Verbindungskabels verbinden. Wer keinen RS-232-Port an seinem Rechner hat (wie vermutlich die meisten), benötigt einen USB-Seriell-Adapter. Ich habe den Digitus DA-70156 USB Seriell Adapter USB 2.0 (beispielsweise bei amazon) verwendet. Auf meinem Mac funktionierte dieser sofort ohne zusätzliche Installationen.
  5. Die Tasten 0 (Null) und 8 an der Handsteuerbox gleichzeitig gedrückt halten und die Steuerung mit dem On/Off-Schalter einschalten.
  6. Die Steuerung meldet sich mit einer Anzeige „SynScan Update Ver. x.xx“ auf dem Display.
  7. Den SynScan Firmware Loader V3.0 starten. Auf dem Mac läuft diese Software nicht nativ. Wer eine virtuelle Windows-Maschine laufen hat, kann das darüber erledigen, ansonsten bieten sich Parallels oder Bootcamp an. Ich würde jedoch eine andere Open-Source-Lösung vorschlagen.
  8. Exkurs 1: Installiert den Windows-Emulator wine. Mein Tipp ist, das ganze am besten via homebrew, einem groß.ar.ti.gen Paketmanager für Mac zu machen. Besorgt euch homebrew wie auf der hombrew-Homepage beschrieben, tippt einfach „brew install wine“ ins Terminal und geht nen Kaffee/Tee/anderes trinken.
  9. Exkurs 2: Der Firmware-Updater erwartet der Handsteuerung an einem com-Port, wird diesen wegen des USB-Seriell-Adapters allerdings nicht finden. Ihr müsst daher den Adapter manuell auf beispielsweise com3 umlinken. Dazu geht ihr im Terminal in eurem User-Home in „~/.wine/dosdevices„. Dort solltet ihr den Adapter als device mittels „ls z\:/dev/tty.usbserial*“ ausfindig machen können. Bei mir ist der Adapter beispielsweise unter z\:/dev/tty.usbserial-FTDXA5V1 zu finden. Dann setzt ihr einen Softlink durch den Terminal-Befehl: „ln -s z\:/dev/tty.usbserial-FTDXA5V1 com3„. Diesen entscheidenden Schritt fand ich in diesem Forumsthread.
  10. Wenn ihr wine installiert habt, könnt ihr nun nach dem Umlinken den Firmware-Uploader im Terminal mittels „wine SynScanFirmwareLoader_Ver3.0.exe“ starten.
  11.  Wählt dann „COM3“ als Port aus.
  12. Klickt nun auf [HC. Version]. Dann sollte  der Firmwareloader die Steuerung automatisch finden, auslesen und dann anzeigen welche Versionen der Hardware, Firmware und Database installiert sind.
  13. Jetzt auf [Browse] klicken und die neue Firmware-Datei auswählen. Sie sollte im aktuellen Verzeichnis liegen.
  14. Klickt nun auf [Update] um den Aktualisierungsprozess zu starten. Anfänglich kam bei mir „Erasing Flash ROM.“ als Meldung im Updater. Danach wurde der Fortschritt in Prozent angezeigt.
  15. Wenn das Update nach einigen Minuten fertig ist wird dies mit einem grünen Balken mit der Aufschrift „Update Complete“ angezeigt.
  16. Damit habt ihr es geschafft. Ihr könnt nun den Firmware-Uploader beenden und die Stromversorgung der Steuerung ausschalten.
1 person likes this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)

What is 15 + 14 ?
Please leave these two fields as-is: